Flagge zeigen

Die Flagge des Clan MacCait zeigt auf blauem Grund ein weißes, aufrecht stehendes Andreaskreuz, belegt mit einer silbernen Distel mit dunkelblauem Blütenstand, flankiert von zwei silbernen, dunkelblau bewehrten, aufsteigenden Katzen. Links oben ein weiß und silberner Speerkopf, sowie rechts oben eine weiß und silberne Schwinge. Auf dunkelblauem Spruchband in weißer Schrift der Wahlspruch: „Cogita! Ne mihil molestus.“

Die Symbolik der Flagge

Das weiße Andreaskreuz auf blauem Grund ist das Motiv der Schottischen Nationalflagge, dem Saltire. Während dieser das Andreaskreuz liegend zeigt, haben wir unseres auf die Beine gestellt, um Platz für weitere Elemente auf der Fahne zu schaffen.

Zunächst ist das Andreaskreuz mit einer Distel belegt. Der Legende nach hatten sich feindliche Nordmänner in einem Strauch aus Disteln verfangen, die des nachts ein Schottisches Heerlager überfallen wollten. Durch den so entstandenen Lärm würden die Schotten frühzeitig gewarnt und konnten den Angriff abwehren. Die Distel wurde so zur Nationalblume Schottlands.

Den Namen des Clans spiegeln die zwei aufsteigenden Katzen wieder, die das Andreaskreuz an beiden Seiten flankieren. Das Schottisch-Gälische Wort „Cait“ bedeutet „Katzen“.

Der lateinische Wahlspruch des Clans „Cogita! Ne mihil molestus.“ bedeutet frei übersetzt: „Denk nach! Nerv mich nicht.“ Er geht zurück auf so manche zweifelhafte Frage, die man in einem historischen Lager gestellt bekommt, wie z.B.: „Ist das Feuer echt?“ Wenn man daraufhin den Besucher nur durch schnelles Eingreifen davon abhalten kann, seine Hand in die Glut zu stecken, um die Antwort selbst herauszufinden, geht einem sofort eben dieser Wahlspruch durch den Kopf.

In der linken oberen Ecke zeigt die Flagge eine Speerspitze. Genaugenommen die Spitze Gungnirs, des Speers Odins. Er steht für die von den Orkney Islands stammenden Robertsons of MacCait.

In der rechten oberen Ecke befindet sich eine Schwinge, die den anderen Zweig des Clans repräsentiert.

Kommentare sind geschlossen.